Geschichte

Geschichte des Flamenco

Drehen wir das Rad der Geschichte um einige Jahrhunderte zurück und begeben uns in das von den Mauren beherrschte Spanien. Immerhin waren die Araber fast 800 Jahre in Andalusien ansässig. Noch heute spürt man den imensen kulturellen Einfluß der arabischen Welt im Flamenco und in der andalusischen Gesellschaft.

karte-andalusien

Die im Flamencogesang typischen Modulationen auch´melismas´genannt könnten von den religiösen islamischen Gesängen stammen. Das berühmte „ole“,z.B., leitet sich vermutlich aus dem Wort „Allah“(Gott) ab

Das Saiteninstrument (heute und hier Gitarre genannt) kommt ebenfalls aus Arabien.

Eine andere Theorie schreibt die Wurzeln dieser Musik eher den Zigeunern zu. Nach Europa kamen sie Anfang des 15. Jh auf der Suche nach neuen Lebensräumen . Ihren Ursprung vermutet man in Indien. Es gibt bis heute große Ähnlichkeiten zwischen indischer Folklore und Flamenco.

Dieses musikalische Vermächtnis der andalusischen Mischbevölkerung , Psalmengesang, die ionischen und phrygischen Tonarten wirkten inspirierend.Zweifelsfrei hat der Flamenco aber auch starke andalusisch folkloristische Wurzeln.

Zusammengefasst kann man sagen, dass der Flamenco in der friedlichen Koexistenz vieler Kulturen entstand. Diese liberale Grundeinstellung ist bis heute in dieser Musik spürbar.

Mögen allah und ole noch lange bestehen!

flamenco gitarren tutorial