Rhythmik

Der Flamenco hat spezielle Rhythmiken, auch „Compas“ genannt.

Es handelt sich um „Taktverknüpfungen“von 3/4 und 2/4 T

Am Besten kann man sich den Compas wie das Ziffernblatt einer Uhr vorstellen.

ziffernblatt

Je nachdem,wo man anfängt zu zählen, ergeben sich so unterschiedliche Akzente

Man hat also eine 12 er Zähleinheit mit 5 Akzenten (Betonungen)

Anhand einiger Beispiele werde ich dies verdeutlichen.

Alegrias:

Beginnt man auf der 1 zu zählen. Daraus ergeben sich folgende Betonungen :

1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12

Soleares:

Beginnt man auf der 1 zu zählen. Daraus ergeben sich folgende Betonungen :

1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12

Bulerias Variante A:

12 1 2 3  4 5 6 7 8 9 10 11

Bulerias Variante B:

Wer nicht immer bis 12 zählen möchte kann auch so zählen.

2 3   1 2 3   1 2   1 2   1 2

Bulerias Variante C:

Hier hat die Bulerias einen etwas anderen „Groove“

12 1 2     3 4 5    6 7 8    9 10 11

Seguiriyas Variante A:

10   11  12  1  2  4  5  6  7

Seguiriyas Variante B:

Variante das + müßt Ihr als „und“sprechen

1+2+3+de 4+de 5+

Flamenco besteht aber nicht nur aus 12er Compases. Es gibt auch 4/4 Compas und 6/8 Compas und „taktlose“ Palos.

flamenco gitarren tutorial